Spruch des Monats

Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat.

Georg Christoph Lichtenberg 


Logo eforbe life 180

three stones

Coaching ist ein Instrument der Unternehmenssteuerung und Mitarbeiterführung.

Es ist ein begrenzter, ziel- und ressourcenorientierter Beratungsprozess, der quer durch alle Hierarchieebenen eingesetzt werden kann. Coaching bietet Unterstützung im beruflichen Kontext und dient der Verbesserung der Leistungsfähigkeit, der Steigerung des beruflichen Erfolgs sowie der Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit.

So weit, so gut. Das ist eine offizielle, ziemlich emotionslose Beschreibung. Und was heißt das jetzt genau?


Coaching ist spannend!

Als Klient lernen Sie ganz viel über sich selbst, über Ihre Persönlichkeit, Ihre Mitmenschen und deren Reaktionen und Wahrnehmungen. Sie lernen, mit sich selbst und mit anderen besser umzugehen. Sie werden sich Ihrer Fähigkeiten bewusst und arbeiten daran, Ihre Kompetenzen auszubauen, sich bewusst und zielorientiert mit einem Problem auseinanderzusetzen. Bei dieser Gelegenheit bedanken wir uns übrigens mal herzlich bei allen unseren Klienten, denn auch wir als Coaches lernen bei jedem Klienten immer wieder dazu.

Coaching ist sinnvoll

…vor und nach Assessments
…bei Changemanagement-Prozessen
…für die Karriereentwicklung
…in Kommunikationsprozessen
…bei Konflikten
…in der Mitarbeiterführung
…im Seniormanagement
…bei Hierarchiewechsel
…bei Fusionen
…bei Generationswechsel

Einen guten Coach finden …

Ja, das kann schon mal schwierig sein. Vor allem, wenn man den inflationären Zuwachs an Coaches am Markt beobachtet.Ein paar Kriterien gibt es aber, damit Sie eine gute Wahl treffen können (Er kann auch eine Sie sein, natürlich):

Stimmt die Chemie? Können Sie offen sein, sich anvertrauen? Verstehen Sie, wovon er redet? Stellt er Fragen oder lässt er Sie endlos reden? Arbeitet er zügig, aber in Ihrem Tempo mit Ihnen? Veranschlagt er eine überschaubare Stundenzahl oder finanzieren Sie ihm das nächste Jahr? Müssen Sie über eine Frage auch mal intensiver nachdenken, ehe Sie antworten? Nimmt er Sie in die Verantwortung? Bietet er Ihnen seine Lösungen und Vorschläge an oder unterstützt er Sie dabei, Ihre eigene Lösung zu erarbeiten? Ist er eher Partner oder eher Lehrer? Ist er wertschätzend, empathisch, interessiert?

Nicht jeder Coach ist gut, nicht jeder Coach ist schlecht. Da gibt es die ganze Bandbreite, wie überall. Und es gibt auch sehr gute Coaches, die zu weit weg, zu teuer oder nicht sympathisch genug sind. Lassen Sich jemanden empfehlen, hören Sie sich um, recherchieren Sie. Es geht um Sie! Unser Tipp: Achten Sie auf Ihre innere Stimme! Und vertrauen Sie darauf, dass Sie die richtige Wahl treffen werden.